18.04.2013 "Schwarzwaldforelle trifft Filderspitzkraut"

Auf der Südwest Messe können Besucher in der Kochwerkstatt vom Profi lernen

Es wird wieder gekocht - im Genießerland auf der Südwest Messe: Auch in diesem Jahr lädt Küchenprofi Eberhard Braun Besucher zum Mitmachen in die Kochwerkstatt ein. Und auch sonst kann in der Halle N das Motto „Schmeck den Süden“ wörtlich genommen werden. Ab sofort können sich Kindertagesstätten, die bei dem Profikoch in die Schule gehen möchten, anmelden.

Villingen-Schwenningen – Tüte aufreißen, das weißgelbe Pulver einer Fertigsuppe ins Wasser einrühren und bei schwacher Hitze köcheln lassen: So etwas gibt es in der Kochwerkstatt der Sonderschau Baden-Württemberg nicht. Beim Kochen im Genießerland steht das Selbermachen von frisch zubereiteten Köstlichkeiten ganz oben auf der Prioritätenliste. Neun Messetage, eine professionelle Küche, frische, regionale Produkte, viele wissenshungrige Besucher und Profikoch Eberhard Braun – das sind die Zutaten der „Qualitätszeichen Baden-Württemberg“-Kochwerkstatt. Wer dabei sein will, wenn es auf dem Speiseplan heißt „Schwarzwaldforelle trifft Filderspitzkraut“, kann auf der Messe spontan mitmachen. Einfach vor Ort anmelden, Kochschürze umbinden und vom Küchenmeister die Kniffe abschauen, wenn es darum geht, die knusprige Forellenroulade mit Speck-Kraut-Füllung zuzubereiten. Vier Mal täglich -  um 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr - finden die rund einstündigen, kostenlosen Workshops statt. Zu seinen Leibgerichten zähle auf alle Fälle Spätzle, verrät der gelernte Koch und diplomierte Oecotrophologe Eberhard Braun. „Ich erinnere mich, dass meine ersten Versuche, Spätzle zu schaben, sehr unbefriedigend waren. Ehrlich gesagt, sie brachten mich zum Heulen. Aber mein Ehrgeiz war geweckt, und ich musste es wohl damals entschieden haben: Ich werde Koch”, erzählt der Küchenmeister. Kein Wunder also, dass auch das Gericht „Schwäbische Spätzle und Reichenauer Gurken“ einen Platz auf der Speisekarte der Kochwerkstatt bekommen hat. Des Weiteren will Braun mit „Filet vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Schwarzwälder Schinken-Füllung“ die Besucher an den Herd locken. Das Kochen mit frischen, saisonalen Produkten ist für den Meister seines Fachs pure Überzeugung, und genau diese will er auch seinen „Südwest Messe-Lehrlingen“ vermitteln. Nach der Arbeit kommt dann auch in der Kochwerkstatt das Vergnügen – die Köstlichkeiten werden gemeinsam verspeist. Die Marketinggesellschaft Baden-Württemberg hat sich zudem mit weiteren Aktionen in der Halle N zum Ziel gesetzt, für heimische Produkte aus dem Ländle zu sensibilisieren. Ein spannendes Programm rund um das Qualitätszeichen und das Bio-Zeichen Baden-Württemberg wartet auf die Besucher. Obst, Gemüse und Kräuter können im Parcours der Sinne durch Riechen, Sehen, Schmecken und Fühlen erkannt werden. Weiterhin gibt es eine große Auswahl an Rezepten, Informationen zum EU-Schulfruchtprogramm und echte Leckereien von den Landfrauen. Übrigens: Kindertagesstätten sind in der Kochwerkstatt willkommen. Bei Interesse können hierfür Plätze unter der E-Mail rau(at)mbw-net.de reserviert werden. Weitere Informationen gibt es unter www.schmeck-den-sueden.de.

Bildunterschrift: Mmmh lecker: Auf der Südwest Messe können kleine und große Hobbyköche in der Kochwerkstatt vom Profi lernen.

INFO: Die Südwest Messe ist vom 25. Mai bis zum 02. Juni 2013 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen im Internet: www.suedwest-messe-vs.de.

Pressemitteilungen auch zum Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Download unter www.suedwest-messe-vs.de
Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...